• Derzeit können wir noch 48 Mitglieder aufnehmen.

Verpackungsfrei einkaufen in Erfurt?

Damit das bald wieder möglich ist, haben wir den Umweltschutzverein Erfurt e.V. gegründet und bauen hier in Erfurt gerade unseren LoU auf. LoU steht für »Laden ohne Umverpackung und Mikroplastik«.

LoU wird in einigen Punkten anders als die meisten Läden sein. Zum Beispiel können bei LoU nur Vereinsmitglieder einkaufen. Um Dir das Konzept und auch unsere Beweggründe näher zu bringen, haben wir ein Video erstellt. Sieh es Dir einfach an oder lies Dir alternativ den Text weiter unten durch.

Falls Du Fragen hast, freuen wir uns, wenn Du Kontakt mit uns aufnimmst. Du kannst uns eine Email an Sven’s Mailadresse (s.horner[ät]gmx.de) schreiben, oder den öffentlichen Live-Chat unten rechts benutzen.

Wir sind in der Finanzierungsphase. Hast Du Lust an der nächsten Sammelbestellung teilzunehmen?

So funktioniert die Sammelbestellung:

  • Mitglied werden
  • Bei der nächsten Runde online Bestellformular ausfüllen
  • Bestellbestätigung abwarten und prüfen
  • 2 Tage später Rechnung erhalten und per Vorkasse bezahlen
  • ca. 7-10 Tage nach Deiner Bestellung die Ware bei einem Vereinsmitglied abfüllen und mitnehmen
Hinweis: Um eine Auswahl der bestellbaren Produkte zusammenzustellen, machen wir vor jeder Sammelbestellung eine kleine Umfrage. Da kannst Du Deine Wünsche dann auch anbringen. Leider kann nicht immer alles bestellt werden. Aktuell haben wir nur wenig Kapital und können meist nur Produkte bestellen, bei denen der Großteil der Großpackung dann auch abgenommen wird. Wir empfehlen die Mengen zu bestellen, die Du für circa einen Monat benötigst.
Schritt 1: Online-Bestellformular ausfüllen
Wenn die nächste Sammelbestellung startet, bekommt jedes Mitglied eine Email. Sie enthält einen Link zu einer Google Tabelle, wo für Dich eine Spalte mit Deiner Mitgliedsnummer reserviert ist. Für jedes Produkt gibt es eine Zeile, in welche Du die gewünschte Menge eintragen kannst, wenn Du etwas von dem betreffenden Produkt bestellen willst. Die Tabelle rechnet Dir den Preis pro bestelltem Produkt und die Gesamtsumme Deiner Bestellung aus. Alle Details erfährst Du in einer ausführlichen Anleitung im Anhang der Email oder bei Bedarf von uns persönlich. Ist absolut easy!
Schritt 2: Bestellbestätigung und Rechnung
Für das Bestellen wird ein Zeitfenster von 5 Tagen vorgegeben. Nachdem dieses abgelaufen ist, verschicken wir die Bestellbestätigung. Damit keine Fehler passieren, überprüft jedes Mitglied seine Bestellung nochmal. Gibt es innerhalb der folgenden 2 Tage keine Einwände, wird die Bestellung verbindlich und Du erhältst eine Rechnung, welche Du per Vorkasse bezahlst.
Schritt 3: Ware abholen
Wenn die Mehrheit der Mitglieder bezahlt hat, lösen wir die Bestellung aus. In der Regel erfolgt die Lieferung dann am nächsten Werktag zu einem Mitglied nach Hause. Sobald alle bestellten Waren angekommen sind, wirst Du per Email benachrichtigt wo und wann Du Deine Bestellung abholen kannst.

Du brauchst dafür natürlich mitgebrachte Gefäße, in die Du die Waren abfüllen kannst. Wenn Du an dem vorgeschlagenen Termin keine Zeit hast, machen wir einfach einen weiteren aus, der für Dich passt.

Noch Fragen? Schreib uns eine Email an plastikfrei@sawiya.de oder versuch‘ es gleich im Live-Chat unten rechts.

Der Text zum Video

Das Problem: Umweltverschmutzung und Ressourenverschwendung durch Verpackung und (Mikro-)plastik.

Im Durchschnitt entsorgte allein jeder Deutsche im Jahr 2015 rund 68 kg an Verkaufsverpackungen, Tendenz steigend. Beim Kunststoff gibt es in Europa sogar derzeit nur 3 Länder, die mehr als wir Deutschen wegwerfen. Unsere Recyclingquote ist dabei aber nur mittelmäßig. Aus den Augen, aus dem Sinn. Im Jahr 2017 stammten fast 90% der Plastikabfälle, die einfach nach China exportiert wurden, aus Europa. Damit ist jetzt Schluss. Denn China hat den Import von vielen Abfällen, darunter unsortierter Plastikabfall, Altpapier und alte Textilien, gestoppt.

Unser “Verpackungswahn” führt zu einem hohen Ressourcenverbrauch. Sowohl aufgrund der dafür notwendigen Rohstoffe, als auch wegen der Energie- und Wassermengen, welche für die Herstellung, den Transport, das Recycling und die Entsorgung benötigt werden.

Von riesigen Müllkippen vor allem in Entwicklungsländern gelangen unsere Abfälle in die Umwelt. Gerade Kunststoffverpackungen zersetzen sich nur langsam über Jahre bis Jahrhunderte. Es entsteht Mikroplastik, das zusätzlich auch durch das Waschen von Kleidung aus synthetischen Fasern und Kosmetikartikel wie Duschgels und Zahnpasta in den Wasserkreislauf, in die Luft und unsere Böden gelangt. Forscher fanden kürzlich selbst in entlegenen Gegenden des Schweizer Hochgebirges Mikrokunststoffe. Auch in der Arktis konnten 12.000 Mikroplastikteilchen in einem Liter Meereis festgestellt werden. Das Mikroplastik schleicht sich auch in die Nahrungskette und landet letztendlich wieder auf unserem Teller und in unserem Trinkwasser. Die Auswirkungen auf den Menschen sind noch weitgehend unerforscht. Bei Miesmuscheln konnten bereits Gewebsentzündungen als Folge nachgewiesen werden. Einige Kunststoffe haben auf den menschlichen Körper hormonähnliche Wirkungen. Aber genug davon.

 

Die Lösung: Plastik- und verpackungsfreier Konsum

Was können wir als Einzelne tun? Wenn ein Großteil der Umweltverschmutzung und Ressourcenverschwendung durch unseren täglichen Konsum entsteht, dann ist es notwendig unser Konsumverhalten zu verändern. Ein Lösungsansatz hierzu ist der sogenannte verpackungsfreie Laden.

 

Der Umweltschutzverein Erfurt e.V. und sein gemeinnütziger Satzungszweck

Um diese Lösung voranzutreiben, haben sich einige engagierte Menschen in und um Erfurt zur Gründung eines Vereins entschieden. Zweck des Vereins ist die Förderung von Umweltschutz. Laut Satzung geschieht dies u.a. durch die Entwicklung von Vorschlägen und Initiativen zur verpackungslosen Vermarktung von Gütern. Aufgrund dieser Satzung gilt der Verein als gemeinnützig und darf Spendenquittungen ausstellen.

 

Das Konzept von »LoU«

Um den Satzungszweck zu verwirklichen, hat der Umweltschutzverein Erfurt e.V. einen Zweckbetrieb gegründet, durch den plastik- und verpackungsfreie Waren vermarktet werden. Wir haben diesen Zweckbetrieb LoU getauft. LoU steht für Laden ohne Umverpackung und Mikroplastik. Da wir gemeinnützig sind, müssen Gewinne aus LoU zu 100% wieder in den Satzungszweck fließen. Dafür werden wir vom Staat mit Steuererleichterungen begünstigt.

Es gibt keine Angestellten. Der Laden ohne Umverpackung und Mikroplastik wird also ehrenamtlich durch unsere Mitglieder betrieben. Dafür gehört der Laden quasi auch den Mitgliedern und jeder hat Einblick in die wirtschaftlichen Zahlen.

Es können auch ausschließlich Mitglieder in LoU einkaufen. Als Ausgleich für das Engagement sind die Waren spürbar günstiger, als auf dem freien Markt zu bekommen. Damit dennoch alle Kosten gedeckt werden können, ist der Laden absolut zweckmäßig gestaltet. Eine einfache Lagerfläche, mit Regalen und großen, verschließbaren Blecheimern, sowie anderen Gefäßen. Kein unnötiger Schnick-Schnack. Der Laden hat nicht jeden Tag geöffnet. Die Öffnungszeiten richten sich nach den Bedürfnissen der Mitglieder.

Wir begnügen uns übrigens auch nicht damit, möglichst plastik- und verpackungsfrei zu wirtschaften. Die Produkte sind grundsätzlich auch in Bio-Qualität, und so regional und fair gehandelt wie möglich.

Infos wie Du Mitglied werden oder unsere Initiative auch durch Spenden unterstützen kannst, findest Du hier.

Pin It on Pinterest

Weitersagen..

Verbreite die Info im Netzwerk.